Kunst ohne Grenzen.

Licht und Farbe im Bild

Eva Matysek-Mazur

Vernissage am Freitag, den 15. Oktober 2010 um 19h,
Austria Trend Hotel Favorita

Laxenburger Str. 8-10, 1100 Wien, Ausstellung bis 17.11.2010 in der Kunstgalerie Meduna

Eröffnung der Ausstellung: Minister Tadeusz Oliwinski, Generalkonsul der Polnischen Botschaft; Josef Kaindl, Bezirksvorsteher Stellvertreter

Einführung durch Univ.-Prof. Dr. Andrzej Mazur
Musik: Marek Kudlicki, Klavier und Julitta Walder, Sopran

Fotos und Rezensionen der Vernissage: Patrycja Kasprzycka | JUPITERipolen.at (Dr. Janina Osses-Frei) | Polska Agencja Prasowa SA | weitere FotosAustriapol


Eva Matysek-Mazur geb. Konieczna, ist in Warschau geboren, wo sie an der Akademie der bildenden Künste Restauration und Malerei studierte. Ihren festen Wohnsitz hat sie in Los Angeles, wo sie das Ansehen einer erfolgreichen Künstlerin und hervorragenden Kunstrestauratorin erlangt hat. Ihre Studien und Restaurierungsarbeiten haben ihr ermöglicht, die Kunstwerke der großen Meister unterschiedlicher Epochen näher kennenzulernen, deren Techniken und Technologien sie sich aneignete und perfektionierte. Dies hat ihr solide Grundlagen für ihr eigenes Schaffen gegeben. Im Laufe der Jahre brachten ihr systematische schöpferische Arbeit, Talent und Feingefühl ein großes Ansehen als Künstlerin, welche weltweit mit zahlreichen anerkannten Preisen ausgezeichnet worden ist und an vielen renommierten Ausstellungen teilgenommen hat.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.