Kunst ohne Grenzen.

14. Polnischer Frühlingsball

Ferstel

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa. 2.4.2016 ab 20h   1., Freyung 2

Takt

 

 

 

 

 

 

Wir sponsorieren „Die Tänzerin“ vom Meister Wit Płażewski. Der Erlös kommt den roten Nasen und der

Kinderklinik Budzik zugute.

Wit Płażewski wurde in Wloclawek geboren. Er besuchte das plastische Lyzeum in Lodz.

Dann studierte er an der Hochschule der bildenden Künste in Gdansk in der Fakultät für Bildhauerei

im Atelier von Professor Stanislaw Horno-Poplawski. Das Diplom erhielt er in Wroclaw in der Fakultät für

Industrieentwürfe im Bereich Keramik. Er war Projektant für Gebrauchskeramik, für Glas und Sportaktivist.

Er ist Schöpfer zahlreicher monumentaler Denkmäler, Porträtskulpturen und Büsten.

Wit Plazewski schuf viele Medaillen und Skulpturen von historischen Gestalten, Künstler, Literaten, Dichter

und Sportler. Als Bildhauer äußerte er sich in Kammerstatuetten von reizvollen, oft in Bewegung

befindlicher Figuren. Er verband gerne Bronze mit Stein, der ihn inspirierte.

In den Jahren 1964-2002 nahm er an vielen individuellen und Gemeinschaftsausstellungen teil.

zB.: in Italien, Dänemark, Tschechien, Slowakei, Österreich, USA, Syrien.

Er erwarb Preise und Auszeichnungen, die Arbeit bildete den Sinn seines Lebens.

 

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.