Kunst ohne Grenzen.

Poesie

Erwärme mein Herz…

Erwärme mein Herz aus Eis
Verletzt durch Haß, Schmerz und Angst.
Entflamme in ihm die Strahlen der Liebe,
Brutal ausgelöscht durch seelische Tortur.
Gib meinem Herzen wieder diese Kraft,
Gebier die neue Flamme der Hoffnung
In eine neue ersehnte, wunderbare Welt.

Erwärme mein Herz
Mit der Schönheit, verzauberte Felder
In dem funkelnden Silberschein der Sterne,
Anstatt blutiger Kanonenlöcher.
Umarme mich und wiege mich im glückseligen tiefen Traum,
Mit einem bunten Regenbogen unvergänglicher Wunschträume,
Voll wunderlicher und unverbrauchter Kräfte.

Erwärme mein Herz
Mit wundertätiger Melodie der Nachtigallen im Frühling
Und führe es endlich zurück zu unserem Haus.
Verwehen soll dieser starke, frostige Wind
Die Spuren der barbarischen Kriege und Grausamkeiten.
Laß nicht zu das die goldene Sonne untergeht,
Noch ist nicht alles in meinem Herzen erloschen.

Krystyna Meduna

< zurück

Werbeanzeigen